Gemeindeverständnis

Gott ist in Jesus Christus in menschlicher Gestalt zu uns Menschen gekommen. Zum Menschsein gehören auch Fehler und zerbrochene Beziehungen. Gottes Vertrauen in uns geht so weit, dass er unser Leben von innen her verändert, anstatt es von außen zu beurteilen. Dieses Geschenk wollen wir im Miteinander leben lernen. Und zwar auch mit all denjenigen, die bei uns eine geistliche Heimat finden, aber keine Mitglieder durch die Glaubenstaufe sind.

Als Baptistengemeinde pflegen wir das „allgemeine Priestertum aller Gläubigen“. Jede und jeder ist von Gott zu Nachfolge und Dienst begabt. Wir wollen Raum geben, diese Talente und Gaben zu erkennen und im Füreinander zu leben. Alle wichtigen geistlichen und organisatorischen Entscheidungen werden in unserer Ortsgemeinde getroffen.

Dabei sind wir den Vorgaben des „Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland“ verpflichtet. Wir erleben in unserer konfessionellen Familie eine ähnliche Wertschätzung aller von Gott Begabten, wie in unserer Gemeinde in Sosa. Wertvoll ist uns aber auch das Gespräch und die Gemeinschaft zwischen den Konfessionen vor Ort. Seit vielen Jahren bringen wir uns aktiv in die Arbeit der „Evangelischen Allianz“ in Sosa ein und profitieren von der gemeinsamen Geschwisterschaft.

Wie erfahren wir in den kleinen und großen Kreisen christlicher Gemeinschaft, in denen wir als Gemeinde stehen, die Begleitung Gottes?